Andrea, 3. Lehrjahr


Andrea

Während meiner Schulzeit war ich mir noch unschlüssig, ob ich weiter auf die Fachoberschule gehen soll oder ob ich doch eine Ausbildung beginne. Letztendlich habe ich mich dann für die Ausbildung zur Fremdsprachen-Industriekauffrau entschieden und kann im Nachhinein sagen, dass es die richtige Entscheidung war. Ich finde eine Ausbildung ist der perfekte Start ins Berufsleben, denn durch 2 Tage Berufsschule in der Woche ist es sehr abwechslungsreich und dadurch ist mir der Umstieg von der Schule zum Berufsalltag nicht ganz so schwer gefallen.

Ich bin derzeit im 3. Lehrjahr meiner Ausbildung und war bereits in 10 Abteilungen tätig. Angefangen vom Einkauf bis hin zur Fertigung, Qualitätssicherung und Vertrieb. In jeder Abteilung gab es verschiedene und interessante Aufgaben, die man nach Unterweisungen selbst erledigen durfte. Dies gab mir das Gefühl Teil einer Gruppe zu sein und als vollwertige Arbeitskraft angesehen zu werden.

Außerdem hatte ich durch meine Ausbildung die Möglichkeit ein vierwöchiges Praktikum in Malta zu absolvieren. Auch hier war ich voll im Berufsalltag integriert und konnte meine Englisch Kenntnisse verbessern. Am Wochenende und nach der Arbeit hatte ich dann Zeit mir die Insel anzusehen und habe dadurch eine Menge Erfahrungen mitgenommen.

 

 

Schließen
EFAFLEX Newsletter